Zuletzt angesehen: Jesaias - Kapitel 61

Jesaias - Kapitel 61

Jesaias - Kapitel 61

(Leander van Eß)

Der Prophet verkündet den Juden die Befreiung aus der Gefangenschaft und einen glücklichen Zustand in ihrem neuen Staate.

1 Der Geist des Herrn Jehova's ist über mir, weil mich der Herr gesalbet, um Frohes den Gedrückten zu verkünden, und abgesendet hat, um wunde Herzen zu verbinden, den Gefangenen die Freiheit, und den Gefesselten Entlassung aus dem Gefängniß kund zu machen,
2 ein Gnadenjahr Jehova's bekannt zu machen, und einen Tag der Rache unsers Gottes, um zu trösten alle Trauernde,
3 um zu geben den Trauernden Zions, und ihnen zu verleihen Schmuck statt Asche, und Freudenöl statt Trauer, ein Festkleid statt des Trübsinns; daß man sie nennen wird Bäume der Gerechtigkeit, Pflanzung Jehova's, ihn zu verherrlichen.
4 Aufbauen werden sie dann wieder die uralten Trümmer, und die alten Verwüstungen aufrichten, die verheerten Städte wieder aufbauen, die wüst lagen von Geschlecht auf Geschlecht.
5 Dann stehen Fremde da, und weiden eure Heerden, Ausländer sind eure Feldbebauer, und eure Winzer.
6 Und ihr werdet die Priester Jehova's heißen, Diener unsers Gottes wird man zu euch sagen, ihr werdet die Schätze der Völker genießen, und euch ihrer Herrlichkeit rühmen.
7 Für eure Schande wird euch doppelter Ersatz, und für die Schmach werdet ihr in eurem Erblande jauchzen; denn das Doppelte werden sie in eurem Lande besitzen, und stete Freude ihnen werden.
8 Denn ich, Jehova liebe das Recht, und hasse den Raub, und Ungerechtigkeit; ich gebe ihnen treu ihren Lohn, und schließe einen ewigen Bund mit ihnen;
9 und berühmt wird seyn unter den Völkern ihr Same, und ihre Sprößlinge unter den Nationen; Alle, die sie sehen, werden sie erkennen; denn Jehova segnet ihren Samen.
10 Ich freue mich innig Jehova's, froh jauchzet mein Herz meines Gottes, denn er hat mich bekleidet mit den Kleidern des Heiles, und mich in den Mantel der Gerechtigkeit eingehüllt, gleichwie der Bräutigam sich mit dem Schmuck schmückt, und die Braut sich mit Geschmeide ziert.
11 Denn wie die Erde hervorbringt ihr Gewächs, und wie der Garten sein Gesäme vorbringt; so läßt der Herr Jehova Gerechtigkeit und Ruhm vor allen Völkern aufgehen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/jes/kapitel_61.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1