Augustinus, Aurelius - Soliloquien - III. Von dem Wunderlichte Gottes.

Augustinus, Aurelius - Soliloquien - III. Von dem Wunderlichte Gottes.

Du Licht, das Tobias mit verschlossenen Augen. schaute, da er seinen Sohn den Weg des Lebens lehrte; du Licht, das Isaak innerlich sah, da er mit dunkelgewordenen Augen seinem Sohn die zukünftigen Dinge von Außen erzählte: Du unsichtbares Licht, dem alle menschlichen Herzenstiefen sichtbar sind: Du Licht, das Jakob sah, da er seinen Söhnen (wie Du ihn denn innerlich unterwiesen!) zuvor verkündigt, was hernach kommen. sollte: siehe, es ist finster in der Tiefe meines Gemütes: Du bist das Licht! Siehe, es ist Finsternis und Dunkel über den Wassern meines Herzens: Du bist die Wahrheit!

O Wort, durch welches alle Dinge gemacht sind und ohne das nichts gemacht ist, das gemacht ist; Du Wort, das Du bist, bist vor allen Dingen und ist nichts vor Dir gewesen: Du bist das Wort1), das alle Dinge regiert, ohne welches alle Dinge nichts sind! Das Wort bist Du, das da im Anfang gesprochen hat: Es werde Licht und es ward Licht! O sprich Du auch zu mir: Es werde Licht! und lass das Licht werden, damit ich das Licht sehen möge, auch Alles erkennen, was kein Licht ist; denn ohne Dich sehe ich mir die Finsternis zum Licht und das Licht zur Finsternis, und ist also ohne Dein Licht keine Wahrheit vorhanden; Irrtum und Eitelkeit ist da. Wo Dein Licht nicht ist, da ist eitel Unverstand; Verwirrung und Unwissenheit ist da; keine Erkenntnis ist da; Blindheit ist da und kein Gesicht: Da ist Wüstenei und kein Weg, da ist der Tod und kein Leben!

1)
Das alle Dinge schaffet, ohne das nichts geschaffen ist.
Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/a/augustinus/augustinus-soliloquien/augustinus-soliloquien_iii.txt · Zuletzt geändert: von aj