Zuletzt angesehen: Ezechiel - Kapitel 1

Ezechiel - Kapitel 1

Ezechiel - Kapitel 1

(Leander van Eß)

Ezechiel's Weihe zum Prophetenamte. Jehova erscheint bei einem Gewitter auf einem Donnerwagen von furchtbarem Anblicke.

1 Und es geschah im dreißigsten Jahre, im vierten Monate, am fünften Tage desselben, als ich in der Mitte der Gefangenen am Flusse Chebar war, da that sich der Himmel auf, und ich sah göttliche Gesichte.
2 Am fünften Tage des Monats, im fünften Jahre der Wegführung des Königs Jojachim,
3 geschah der Ausspruch Jehova's an Ezechiel, den Sohn Busi's, den Priester, im Lande der Chaldäer, am Flusse Chebar; und es kam daselbst die Hand Jehova's über ihn.
4 Und ich sah, und siehe! ein Sturmwind kam von Mitternacht her, eine große Wolke, und sprühendes Feuer, und Glanz um sie her; und aus ihrer Mitte her war's wie der Anblick des Glanzerzes aus der Mitte des Feuers.
5 Und aus ihrer Mitte (zeigte sich) die Gestalt von vier Thieren, deren Ansehen dem eines Menschen glich.
6 Jedes hatte vier Gesichter, und jedes vier Flügel.
7 Ihre Füße waren gerade, und ihre Fußsohle wie eine Rindsklaue, und strahlten wie der Anblick geschliffenen Erzes.
8 Und unter ihren Flügeln waren Menschenhände an ihren vier Seiten, und ihre Gesichter und ihre Flügel waren zu vieren.
9 Ihre Flügel waren, der eine mit dem andern, verbunden; sie wanden sich nicht um bei ihrem Gehen, jedes ging nach der Richtung seines Angesichtes.
10 Zur Rechten hatten die Viere das Gesicht eines Menschen, und das Gesicht eines Löwen; zur Linken hatten die Viere das Gesicht eines Stiers, und das Gesicht eines Adlers.
11 Von Oben waren ihre Gesichter und ihre Flügel getrennt; zwei Flügel eines Jeden waren mit denen des Andern verbunden, und zwei bedeckten ihre Leiber.
12 Sie gingen nach der Richtung ihrer Gesichter; wohin sie gehen wollten, dahin gingen sie; sie wandten sich nicht um bei ihrem Gehen.
13 Was ferner die Gestalt dieser Thiere betrifft, so sahen sie aus wie glühende Feuerkohlen, wie Fackeln fuhr es zwischen den Thieren umher; und es glänzte das Feuer; und Blitze schossen aus ihm hervor.
14 Und die Thiere liefen vor- und rückwärts, wie der Blitz.
15 Während ich die Thiere betrachtete, siehe! da stand auf der Erde ein Rad bei den Thieren nach den vier Gesichtern derselben.
16 Das Aussehen der Räder, und ihrer Arbeit war wie Chrysolit; und die Gestalt des Einen hatten vier; und ihr Aussehen, und ihre Arbeit war, wie wenn ein Rad in dem Andern wäre.
17 Sie gingen nach ihren vier Seiten hin; sie wandten sich nicht um bei ihrem gehen.
18 Und ihre Felgen waren hoch, und furchtbar; und ihre Felgen an allen vier (Rädern) waren rundum voll Augen.
19 Und wenn die Thiere gingen, so rollten auch die Räder neben ihnen; und wenn sich die Thiere von der Erde aufhoben, so hoben sich auch die Räder auf.
20 Wohin sie gehen wollten, dahin gingen sie, wie sie gehen wollten; und die Räder erhoben sich mit ihnen; denn der Geist der Thiere war auch in den Rädern.
21 Wenn jene gingen, so gingen auch diese; und wenn jene still standen, so standen auch diese; und wenn jene sich von der Erde erhoben, erhoben sich auch die Räder mit ihnen; denn der Geist der Thiere war auch in den Rädern.
22 Und über den Köpfen der Thiere war eine Wölbung wie der Anblick eines furchtbaren Krystalls, ausgespannt oben über ihren Köpfen.
23 Und unter der Wölbung waren ihre Flügel gerade gegen einander gerichtet, von Jedem zwei, die sie bedeckten; und Jedes hatte noch zwei, die ihre Leiber bedeckten.
24 Und ich hörte das Rauschen ihrer Flügel, wie das Rauschen großer Wasser, wie die Stimme des Allmächtigen. Wenn sie gingen, so war es ein Geräusch, wie das Getümmel eines Heerlagers; und wenn sie still standen, so ließen sie ihre Flügel sinken.
25 Und es donnerte über der Wölbung, die über ihrem Kopfe war, wenn sie stille standen, und ihre Flügel sinken ließen.
26 Und über der Wölbung, die über ihrem Kopfe war, war wie der Anblick des Sapphirs, die Gestalt eines Thrones, und auf dieser Gestalt des Thrones war eine Gestalt wie der Anblick eines Menschen oben darauf.
27 Und ich sah etwas, wie den Anblick des Glanzerzes, wie das Aussehen des Feuers inwendig, und ringsum von seinen Lenden an aufwärts, sah ich etwas, wie den Anblick des Feuers, und einen Glanz um dasselbe herum.
28 Wie der Anblick des Bogens, der in den Wolken ist an einem Regentage, so war der Anblick des Glanzes ringsum. So war der Anblick der Gestalt der Herrlichkeit Jehova's; und ich sah es, und fiel auf mein Angesicht hin, und hörte die Stimme eines Redenden.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/hes/kapitel_1.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1