Dieterich, Veit - Summaria christlicher Leer - Am heyligen Christage/ von der geburt Christi/ Luce am 2.

Dieterich, Veit - Summaria christlicher Leer - Am heyligen Christage/ von der geburt Christi/ Luce am 2.

DEr Engel sprach zu dem hirten/ Fürchtet euch nit/ Sihe/ ich verkündige euch ein grosse frewde/ die allem volck widerfaren wirdt. Denn euch ist heut geborn der Heyland/ welcher ist Christus der Herr/ in der stadt Dauid.

DIse Engelpredigt lehret vns/ wie wir von der geburt/ vnsers lieben Herrn Christi halten/ vnd vns dagegen stellen sollen. Er heist die Hirten frölich sein/ vnnd sich gar nichts förchten/ vnd sagt des vrsach/ Darumb das der heyland geborn sey/ der helffen vnnd retten soll/ nicht wie weltliche König/ wider zeytliches vnglück/ sonder wider die sünde/ den tod vnd alles vnglück/ so auß der sünden herfleust. Denn solches zeuget das wörtlein Christus/ das dises kind der gesalbte Gottes sey/ dauon Gott im Paradiß verheyssen hat/ Er soll der Schlangen den kopff zertretten/ vnd dem Sathan alle seine macht vnd gewalt nemen. Darumb sollen wir dises kindlins vns auch von hertzen frewen/ vnnd mit den Engeln singen: Ehr sey Gott in der höhe/ vnnd fride auff erden/ Vnnd/ den menschen ein hertzliche freud vnd wolgefallen. Denn wir sollen Gott von hertzen darumb loben vnnd dancken/ der durch dises kind aff erden frid gemacht/ vns mit Gott versünet/ Vnnd des Sathans Tyranney gewehret hat/ Sollen derhalb frölich sein vnd guter ding/ vnd an disen trost in allem vnglück vns halten.

Gebet.

HErr Gott himlischer Vatter/ wir dancken dir deiner grossen gnad vnd barmhertzigkeyt/ das du deinen eingebornen Sun inn vnser fleisch kommen/ vnd durch jn/ vns von sünden vnd dem ewigen tod/ genediglich hast helffen lassen/ Vnd bitten dich/ erleuchte vnsere hertzen/ durch deinen heyligen Geyst/ das wir für solche deine genad dir danckbar sind/ vnnd der selben vns in allerley not vnnd anfechtung trösten/ vnd also durch deinen Sun/ vnseren Herren Jhesum Christum/ ewig selig werden/ AMEN.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/d/dieterich/dieterich-summaria/4_heiligabend.txt · Zuletzt geändert: von aj