Zuletzt angesehen: 2 Chronik - Kapitel 11

2 Chronik - Kapitel 11

2 Chronik - Kapitel 11

(Leander van Eß)

Rehabeam bleibt bloß König über die Stämme Juda und Benjamin, und der Stamm Levi geht zu ihm über. Jerobeam ordnet einen eigenen Gottesdienst an für sein Reich. Seine Weiber und Kinder.

1 Als Rehabeam nach Jerusalem kam, versammelte er das Haus Juda und Benjamin, hundert und achtzig tausend auserlesene streitbare Männer, um zu streiten mit Israel, und das Königreich wieder an Rehabeam zu bringen.
2 Aber es geschah der Ausspruch Jehova's an Schemaja, den Mann Gottes, indem er sprach:
3 Rede zu Rehabeam, dem Sohne Salomo's, dem Könige von Juda, und zu ganz Israel in Juda und Benjamin, und sprich:
4 So spricht Jehova: Ihr sollet nicht hinaufziehen, und nicht streiten mit euren Brüdern; kehret um, ein Jeder nach Hause! denn von mir ist Jenes geschehen. Und sie gehorchten den Worten Jehova's, und kehrten zurück vom Zuge wider Jerobeam.
5 Und Rehabeam wohnte zu Jerusalem, und bauete Städte zu Festungen in Juda.
6 Und er bauete Bethlehem, und Etham, und Thekoa,
7 und Bethzur, und Socho, und Adullam,
8 und Gath, und Marescha, und Siph,
9 und Adoraim, und Lachisch, und Aseka;
10 und Zora, und Ajalon, und Hebron. Dieß waren die festen Städte in Juda und Benjamin.
11 Und er führte starke Festungswerke auf, und legte Befehlshaber darein, und Vorräthe und Speise, und Oel und Wein;
12 und in jede Stadt that er Schilde und Speere, und machte sie sehr stark. Und ihm gehörte Juda und Benjamin.
13 Und die Priester, und die Leviten, die in ganz Israel waren, traten zu ihm über, aus allen ihren Grenzen.
14 Denn die Leviten verließen ihre Bezirke, und ihr Besitzthum, und gingen nach Juda und nach Jerusalem; denn Jerobeam und seine Söhne verstießen sie vom Priesteramt Jehova's,
15 und er bestellte sich Priester der Höhen, und der Böcke, und der Kälber, die er gemacht hatte.
16 Und ihnen folgten aus allen Stämmen Israels diejenigen, die ihr Herz darauf richteten, Jehova, den Gott Israels, zu suchen; und kamen nach Jerusalem, um zu opfern Jehova, dem Gott ihrer Väter.
17 Und sie verstärkten das Königreich Juda, und befestigten Rehabeam, den Sohn Salomo's, drei Jahre lang; denn drei Jahre lang wandelten sie auf dem Wege Davids und Salomo's.
18 Und Rehabeam nahm sich zum Weibe Mahalath, die Tochter Jerimoths, des Sohnes Davids, (und) Abihail, die Tochter Eliabs, des Sohnes Isai's.
19 Und sie gebar ihm Söhne: Jeusch, und Schemarja, und Saham.
20 Und nach derselben nahm er Maacha, die Tochter Absaloms; und sie gebar ihm Abia, und Athai, und Sisa, und Schelomith.
21 Und Rehabeam liebte Maacha, die Tochter Absaloms, mehr, als alle seine Weiber und Nebenweiber; denn er nahm achtzehn Weiber, und sechszig Nebenweiber, und zeugete acht und zwanzig Söhne, und sechszig Töchter.
22 Und Rehabeam setzte zum Haupt Abia, den Sohn Maacha's, zum Fürsten über seine Brüder; denn (er gedachte) ihn zum Könige zu machen.
23 Und er war so klug, daß er alle seine andern Söhne in alle Lande Juda's und Benjamins, in alle befestigten Städte zerstreute, und ihnen Unterhalt in Ueberfluß gab, und sich nach einer Menge Weiber (für sie) umthat.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/2chr/kapitel_11.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1