Braght, Thieleman Janz van - Aristarchus

ein Reisegefährte Pauli, zu Rom getödtet unter Nero, ungefähr im Jahre Christi 70

Aristarchus, geboren zu Thessalonica, war mit Gajo, Pauli Reisegefährte auf der Reise von Macedonia nach Asien, mit welchem Gajo er zu Ephesus seiner Zeit in einem Aufruhr ergriffen wurde; ist aber doch auf dieser Reise noch frei ausgegangen.

Später aber wurde er zu Rom gefänglich eingebracht, in derselben Zeit, wo Paulus daselbst gefangen lag, um des Zeugnisses Jesu Christi willen.

Dieser Freund Gottes hat der Gemeine zu Colossen durch die Hand Pauli seinen Gruß gewünscht, worüber Paulus also schreibt: es grüßt euch Aristarchus, mein Mitgefangener etc. Colosser 4,9.

Aber es ist bei dieser Gefangenschaft nicht geblieben: nachdem er (wie die Alten berichten) ungefähr zur Zeit des Todes Pauli von dem grausamen Löwen Nero ist verschlungen worden, da er einige Jahre zuvor ein treuer Hirte der Gemeine von Thessalonich gewesen.

Quelle: Braght, Thielem. J. van - Martyrer Spiegel

autoren/b/braght/aristarchus.txt · Zuletzt geändert: (Externe Bearbeitung)