Blaurock, Georg - Bekenntnis

ICh bin eine Thüre, wer durch mich eingehet, findet Weide; Wer aber anderstwo eingehet, ist ein Dieb und ein Mörder, wie geschriben stehet: Ich bin ein guter Hirt, ein guter Hirt setzet sein Leben für seine Schafe, also setze auch ich mein Leib und Leben, und meine Seele für meine Schafe; meinen Leib in dem Thurn, und mein LEben in dem Schwert, oder Feuer, oder der Trotte, allwo es wie das Blut Christi an dem Creutze von dem Fleische ausgetruket wird. Ich bin ein Anfänger der Tauffe und des Herren Brodes, samt meinen Auserwehlten Brüdern in Christo Conrad Grebel und Felix Mantz. Derohalben ist der Papst samt seinem Anhange ein Dieb und ein Morder; deßgleichen ist Luter samt seinem Anhange ein Dieb und ein Mörder. Auch Zwinglin und Leo Jude samt ihrem Anhang sind Dieben und Mörder, ja so lange bis sie das auch erkennen. Ich habe von Meinen Gnädigen Herren von Zürich begehrt und begehre es noch, daß mir zugelassen würde mit Ulrich Zwinglin und Leo Jude zu disputiren, ich mag es aber nicht erlangen, jedoch erwarte ich die Stund, die mein himmlischer Vater darzu bestimmet hat.

Quelle: Füßlin, Johann Conrad - Beyträge zur Erläuterung der Kirchen-Reformations-Geschichten des Schweitzerlandes, Band 3

autoren/b/blaurock/bekenntnis.txt · Zuletzt geändert: (Externe Bearbeitung)