Dieterich, Veit - Summaria christlicher Leer - Am ersten Sontag nach Ostern/ wie Christus seinen Jüngern nach seiner aufferstehung/ das predigampt befilhet/ Johan. 20.

Dieterich, Veit - Summaria christlicher Leer - Am ersten Sontag nach Ostern/ wie Christus seinen Jüngern nach seiner aufferstehung/ das predigampt befilhet/ Johan. 20.

GLeich wie mich mein Vatter gesendet hat/ so sende ich euch. Nemet hin den heiligen Geyst/ welchen jr die sünde erlasset/ den sind sie erlassen/ vnd welchen jr sie behaltet/ den sind sie behalten.

DAs ist ein kurtze ler/ aber da trefflich vil an gelegen ist/ NEmlich/ das wir zur vergebung der sünden/ durch vnsere werck/ vnd verdienst nit können kommen. Allein im wort Gottes finden wirs/ Das selb wirt vns nit allein in der predigt/ sonder auch in der heiligen Tauf/ vnd dem abendmal verkündet/ vnd fehlet ferner nichts/ denn das du solchem wort/ vnd zusagung Gotes glaubest. In der tauff sagt man dir/ wer glaubt vnd getaufft wirt/ der wirt selig werden/ Im Abendmal sagt man dir/ der leyb Christi sey für dich geben/ vnd sein lbut zu vergebung deiner sünden vergossen/ So sagt das Euangelion allenthalb/ Durch Christum sollen vns vnser sünd vergeben werden. Wer nun solcher zusagung glaubt/ der hat vergebung all seiner sünde/ Wer aber nit glaubt/ dem sol weder tauf noch Sacrament/ noch wort helffen/ seine sünde sind jm in ewigkeyt behalten/ vnd muß verdampt werden/ er fange an/ vnd thu sonst was er wölle/ Also lösen vnd binden die schlüsssel/ das ist/ das heilig Euangelion vnd predigampt/ welches alß denn anfangen vnd in schwang hat gehn sollen/ da Christus von todten aufferstanden/ für die sünde mit seim tod bezalet/ vnd den Satan vberwunden hat. Für solche frucht der aufferstehung Christi/ das vergebung der sünde in seinem namen gepredigt wirdt/ sollen wir Got teglich dancken.

Gebet.

HErr Got himlischer Vatter/ wir dancken dir für deine grosse vnaußsprechliche gnad/ das du durch deinen Son vnsern lieben Herrn Christum/ das heylige Euangelionn/ vnd die heyligen Sacrament verordnet hast/ vns zum trost das wir vergebung der sünden da sollen finden/ Wir bitten dich/ gib deinen heyligen Geyst in vnsere hertzen/ auff das wir deim wort von hertzen glauben/ vnd durch die heyligen Sacrament von tag zu tag den glauben stercken/ biß wir endtlich selig werden/ Durch JEsum Christum deinen Son/ vnd vnsern Herren/ Amen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/d/dieterich/dieterich-summaria/dieterich_quasimodogeniti.txt · Zuletzt geändert: von aj