Dieterich, Veit - An Sanct Johannes tag/ was Johannes für ein ambt haben werde/ Luce 1.

Dieterich, Veit - An Sanct Johannes tag/ was Johannes für ein ambt haben werde/ Luce 1.

VNd du kindlin wirdst ein Prophet des höchsten heyssen/ Du wirdst für dem Herrn hergehn/ das du seinen weg bereytest/ vnd erkentniß des heyles gebest seinem volcke/ welches ist in vergebung jrer sünden/ durch die hertzliche barmhertzigkeyt vnsers Gottes/ Durch welchen vns gesuchet hat/ der auffgang auß der höhe.

DIse wort lehren/ wie der heylige Johannes ein sondere predigt füren sol/ dergleichen man vnter dem gesetz vor nie gehöret hat. Vnnd nennet der heylige Zacharias/ solche predigt ein erkentniß des heyles/ das ist/ ein predigt dadurch wir selig werden. Solchs soll also zugehn/ das der Barmherzige Gott/ seinen Sun von Himel herundter schicket/ vnd durch jn vergebung der sünden/ vnd ewiges leben vns anbeutet/ das alle die den Sun Gottes annemen/ vnd sich seines Todes trösten/ das er damit für vnsere sünde bezalet/ vnnd vns mit Gott versönet habe/ sollen selig vnd kinder Gottes sein. Dise predigt bringet der heylig Johannes in die welt/ ist derhalb/ wie der Engel sagt/ Seiner geburt von hertzen sich zu frewen/ das Got einen solchen gnadenprediger uns gibt/ der nicht/ wie Mose allein treybt/ vnd dringet was wir thun vnd lassen sollen/ sonder weil wir mit Mose nicht hernach können/ lehret Johannes/ wie wir dennoch sollen selig werden. Nemlich/ durch den glauben an Christum/ welchen er heist den auffgang auß der höhe.

Gebet

HErr Gott himlischer Vatter/ Wir dancken dir von hertzen/ für deine grosse gnad/ das du es bey der gesetzpredigt nicht hast lassen bleyben/ sonder den heyligen Johannes geschicket/ das er auff Christum mit seinem finger weysen/ vnnd vergebung der sünde/ heyligkeyt vnd gerechtigkeit durch jn vns verheyssen solt/ wir bitten dich aber auch/ du wöllest durch deinen heyligen Geyst vnsere hertzen erleuchten/ das wir solche gnadenpredig des heyligen Johannis mit rechtem glauben annemen/ vnnd dir one forcht in heyligkeit vnd gerechtigkeit dienen vnser lebenlang/ Amen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
autoren/d/dieterich/dieterich-summaria/dieterich-johannestag.txt · Zuletzt geändert: von aj