Zuletzt angesehen: Zacharias - Kapitel 12

Zacharias - Kapitel 12

Zacharias - Kapitel 12

(Leander van Eß)

Jehova wird die Israeliten stärken, so daß sie alle Feinde, die Jerusalem erobern wollen, überwinden werden. Dieses werden sie dankbar anerkennen, und über ihre früheren Versündigungen gegen Jehova tiefe Reue fühlen.

1 Weissagung. Ausspruch Jehova's über Israel. es spricht Jehova, der den Himmel ausgespannt, und die Erde gegründet, und den Geist des Menschen, der in seinem Innern ist, gebildet hat.
2 Siehe! ich will Jerusalem zum Taumelbecher machen für alle Völker ringsumher; und auch für Juda wird er seyn bei der Belagerung Jerusalems.
3 Und es wird geschehen an demselben Tage, da werde ich Jerusalem zu einem Laststein machen für alle Völker. Alle, die ihn aufheben wollen, werden sich beschädigen; und versammeln werden sich wider sie alle Völker der Erde.
4 An demselben Tage, spricht Jehova, werde ich jedes Roß mit Schrecken, und den, der auf ihm reitet, mit Wahnsinn schlagen; und über das Haus Juda werde ich meine Augen öffnen; aber mit Blindheit werde ich schlagen der Völker Rosse alle.
5 Und Juda's Häupter werden in ihrem Herzen sprechen: Stark sind Jerusalems Bewohner durch Jehova, den Weltenherrscher, ihren Gott.
6 An demselben Tage werde ich Juda's Häupter machen wie einen Feuerherd unter Holz, und wie eine Feuerfackel unter Garben; und sie werden verzehren rechts und links die Völker alle ringsumher; und Jerusalem wird ferner bewohnt bleiben an seiner Stelle, zu Jerusalem.
7 Und Jehova wird die Zelte Juda's schirmen, wie am Anfang, damit der Glanz des Hauses David's, und die Pracht der Bewohner Jerusalems sich über Juda nicht erheben.
8 An demselben Tage wird Jehova beschützen Jerusalems Bewohner, und der Strauchelnde unter ihnen wird an demselben Tage gleich David seyn, und David's Haus wird seyn wie Gott, wie Jehova's Engel vor ihrem Angesicht.
9 Und es wird geschehen an jenem Tage, da werde ich suchen, alle Völker zu vertilgen, die wider Jerusalem heranziehen;
10 über David's Haus aber, und über Jerusalems Bewohner werde ich ausgießen den Geist der Gnade und des Flehens; und sie werden aufblicken zu mir, den sie durchbohret haben, und über ihn trauern, wie man über den einzigen Sohn trauert, und über ihn sich grämen, wie man sich um den Erstgebornen grämet.
11 An demselben Tage wird groß seyn die Trauer zu Jerusalem, gleich der Trauer zu Hadadrimmon im Thale Megiddon.
12 Und trauern wird das Land, und jede Familie besonders; die Familie des Hauses David's besonders; und ihre Frauen besonders; die Familie des Hauses Nathan's besonders, und ihre Frauen besonders;
13 die Familie des Hauses Levi besonders, und ihre Frauen besonders; die Familie Simei besonders, und ihre Frauen besonders; alle übrigen Familien, jede Familie besonders, und ihre Frauen besonders.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/sac/kapitel_12.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1