Zuletzt angesehen: Maleachi - Kapitel 3

Maleachi - Kapitel 3

Maleachi - Kapitel 3

(Leander van Eß)

Ankündigung der Ankunft des Messias, und dessen Vorläufers. Tadel wegen Nachlässigkeit in Entrichtung des Zehnten.

1 Sehet! ich sende meinen Boten, daß er den Weg mir bereite; und plötzlich kehret in seinen Tempel ein der Herr, den ihr suchet; und der Bote des Bundes, den ihr wollet, sehet! der kommt, spricht Jehova, der Weltenherrscher.
2 Wer wird den Tag aushalten, da er kommt, und wer wird bestehen, wann er erscheint? Denn er ist wie das Feuer des Schmelzers, und wie das Laugensalz der Walker.
3 Wie Jener sitzt, und das Gold schmilzt, und läutert; so wird er die Söhne Levi's läutern, und sie reinigen wie Gold und Silber; und sie werden Jehova Opfer bringen in Gerechtigkeit.
4 Und angenehm wird Jehova wieder seyn das Opfer Juda's und Jerusalems, wie in der Vorzeit Tagen, und wie in früheren Jahren.
5 Und ich werde zu euch kommen zum Gericht, und ein kundiger Zeuge sein gegen die Zauberer, und Ehebrecher, und gegen die, welche falsch schwören, und welche den Taglöhner um den Lohn bringen, die Wittwen und Waisen unterdrücken, und an den Fremdling Hand legen, und mich nicht fürchten, spricht Jehova, der Weltenherrscher.
6 Denn ich Jehova bin unwandelbar; darum seyd ihr Söhne Jakobs nicht vernichtet worden.
7 Seit den Tagen eurer Väter seyd ihr von meinen Satzungen gewichen, und habet sie nicht beobachtet. Kehret zu mir um; so will ich wieder zu euch umkehren, spricht Jehova, der Weltenherrscher. Doch ihr saget: Worin sollen wir umkehren?
8 Wird ein Mensch wohl Gott betrügen? Ihr fürwahr! betrüget mich. Ihr sprechet: Worin betrügen wir dich? An dem Zehnten, und den Opfergaben.
9 Mit Fluch seyd ihr belegt; weil ihr mich betrüget, du ganzes Volk!
10 Bringet den ganzen Zehnten in das Vorrathshaus, daß in meinem Hause Speise sey, und prüfet mich damit, spricht Jehova, der Weltenherrscher; ob ich euch nicht die Schleusen des Himmels öffne, und Segen bis zum Ueberflusse über euch schütte.
11 Und ich wehre euch den Fresser ab, daß er euch die Frucht des Bodens nicht verheere, und nicht unfruchtbar soll seyn eurer Weinstock auf dem Felde, spricht Jehova, der Weltenherrscher.
12 Und glücklich werden euch preisen alle Völker, und ihr werdet ein Land des Wohlgefallens seyn, spricht Jehova, der Weltenherrscher.
13 Eure Reden gegen mich sind hart, spricht Jehova; und ihr sprechet: Was reden wir miteinander gegen dich?
14 Ihr sprechet: Eitel ist es, Gott zu dienen, und welcher Gewinn ist es, daß wir seine Gebote beobachten, und in Trauer wandeln vor Jehova, dem Weltenherrscher?
15 Daher preisen wir die Frechen glücklich; die Uebelthäter kommen in Wohlstand, sie versuchen Gott, und werden gerettet.
16 Die Verehrer Gottes dagen sprechen zu einander: Jehova merket, und höret es, und es ist ein Gedächtnißbuch geschrieben vor ihm über die, welche Jehova fürchten, und an seinen Namen denken.
17 Und diese werden, spricht Jehova, der Weltenherrscher, an dem Tage, da ich handle, mein Eigenthum seyn; und ich werde Schonung mit ihnen haben, wie ein Mann Schonung hat mit seinem Sohne, der ihm dienet.
18 Und ihr werdet umkehren, und sehen, was für ein Unterschied sey zwischen dem Guten und dem Bösen, und zwischen dem, der Gott dienet, und dem, der ihm nicht dienet.

Die Uebelthäter sollen gestraft und die Gottesfürchtigen belohnt werden; jedoch wird vor dem Tage des Herrn der Prophet Elias kommen, um die Herzen dazu vorzubereiten.

19 Denn siehe! es kommt der Tag, der wie ein Ofen brennet, und alle Frechen, und alle Uebelthäter sind da Stoppeln, und der Tag, der kommt, zündet sie an, spricht Jehova, der Weltenherrscher, und läßt ihnen weder Wurzel noch Zweig.
20 Euch aber, die ihr meinen Namen fürchtet, gehet auf die Sonne der Gerechtigkeit, und Heilung ist unter ihren Flügeln, und ihr gehet hervor, und springet wie die Mastkälber,
21 und zertretet die Uebelthäter; denn sie sind Asche unter euren Füßen an dem Tage, da ich handle, spricht Jehova, der Weltenherrscher.
22 Seyd eingedenk des Gesetzes Mosi's, meines Dieners, das ich ihm gegeben habe auf Horeb für ganz Isarel, (einschließlich) der Vorschriften und Verordnungen.
23 Sehet! ich sende euch den Propheten Elias, ehe kommt der Tag Jehova's, der große und furchtbare;
24 daß er die Herzen der Väter zu den Söhnen wieder wendet, und die Herzen der Söhne zu den Vätern, damit ich nicht, wenn ich komme, das Land mit dem Vertilgungsfluche schlagen muß.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/mal/kapitel_3.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1