Zuletzt angesehen: Esra - Kapitel 6

Esra - Kapitel 6

Esra - Kapitel 6

(Leander van Eß)

Antwort des Königs Darius, wornach der Tempelbau fortgesetzt, und die Juden dabei mit Gold und den Opfergegenständen unterstützt werden sollen. Vollendung und Einweihung des Tempels. Feier des Passahfestes, und des Festes der ungesäuerten Brode.

1 Alsdann gab der König Darius Befehl, und man suchte in dem Bücherhause, worin die Schätze aufbewahrt wurden zu Babel.
2 Und man fand zu Ahmetha in der Burg, welches im Lande Madai liegt, eine Rolle, worin folgende Denkwürdigkeit geschrieben stand:
3 Im ersten Jahre des Königs Cyrus gab der König Cyrus Befehl in Betreff des Hauses Gottes zu Jerusalem: Das Haus soll gebauet werden an der Stelle, wo sie opfern, und seine Grundfesten sollen gelegt werden; seine Höhe soll sechzig Ellen, und seine Breite sechzig Ellen seyn;
4 drei Reihen sollen seyn von großen Steinen, und eine Reihe von Holz; und die Kosten sollen aus dem Hause des Königs gegeben werden.
5 Und auch die goldenen und silbernen Geräthe des Hauses Gottes, welche Nebukadnezar aus dem Tempel, welcher in Jerusalem ist, weggenommen, und nach Babel gebracht hat, soll man zurückgeben, und sie sollen in den Tempel, welcher in Jerusalem ist, kommen an ihre Stelle, und man soll sie in das Haus Gottes stellen.
6 Gehet daher weg von dort, du Thathnai, Statthalter jenseits des Stromes, Schetharbosnai, und ihr Amtsgenossen derselben, ihr Apharsäer, die ihr jenseits des Stromes seyd.
7 Lasset das Werk jenes Hauses Gottes; der Statthalter der Juden, und die Aeltesten der Juden sollen jenes Haus Gottes bauen an seiner Stelle.
8 Auch wird von mir rücksichtlich dessen, was ihr den Aeltesten der Juden bei dem Baue jenes Hauses Gottes thun sollet, der Befehl gegeben, daß von den Schätzen des Königs, von den Steuern jenseits des Stromes, jenen Männern die Kosten sorgfältig gegeben werden sollen, damit sie nicht aufgehalten werden;
9 und was nöthig ist, nämlich: junge Stiere, und Widder, und Lämmer zu Brandopfern für den Gott des Himmels, Weizen, Salz, Wein und Oel, nach dem Verlangen der Priester, welche in Jerusalem sind, ihnen gegeben werden soll Tag für Tag, so daß kein Fehler sey;
10 damit sie darbringen Wohlgerüche dem Gott des Himmels, und beten für das Leben des Königs und seiner Söhne.
11 Und es wird von mir der Befehl gegeben, daß, wer immer diesen Befehl übertritt, aus dessen Hause ein Balken herausgerissen, und aufgerichtet, und er daran angeschlagen, und sein Haus deßhalb zu einem Morasthaufen gemacht werden soll.
12 Und der Gott, welcher daselbst seinen Namen wohnen läßt, stürze jeden König, und jedes Volk, welches seine Hand ausstreckt, (den Befehl) zu übertreten, (und) jenes Haus Gottes, welches in Jerusalem ist, zu zerstören. Ich Darius habe den Befehl gegeben; schnell soll er vollzogen werden.
13 Alsdann thaten Thathnai, der Statthalter diesseits des Stromes, Schetharbosnai, und ihre Amtsgenossen eilig dem gemäß, was Darius, der König, gesandt hatte.
14 Und die Aeltesten der Juden baueten, und sie hatten glücklichen Fortgang durch die Weissagung Haggai's, des Propheten, und des Zacharias, des Sohnes Iddo's; und sie baueten, und richteten auf nach dem Befehle des Gottes Israels, und nach dem Befehle des Cyrus, und des Darius, und Arthaschaschta's, des Königs der Perser.
15 Und es wurde vollendet dieses Haus am dritten Tage des Monates Adar, welches des sechste Jahr der Herrschaft des Königs Darius war.
16 Und es feierten die Söhne Israels, die Priester, und die Leviten, und die übrigen Söhne der Gefangenschaft, die Einweihung dieses Hauses Gottes mit Freuden.
17 Und sie brachten zur Einweihung dieses Hauses Gottes hundert Stiere, zwei hundert Widder, vier hundert Lämmer, und zum Sündopfer für ganz Israel zwölf Ziegenböcke, nach der Zahl der Stämme Israels.
18 Und sie bestellten die Priester nach ihren Abtheilungen, und die Leviten nach ihren Abtheilungen zu dem Dienste Gottes, welcher in Jerusalem ist, nach der Vorschrift des Buches Mose's.
19 Und es feierten die Söhne der Gefangenschaft das Passah am vierzehnten des ersten Monates.
20 Denn die Priester und Leviten hatten sich ingesamt gereiniget, alle waren rein; und sie schlachteten das Passah für alle Söhne der Gefangenschaft, und für ihre Brüder, die Priester, und für sich.
21 Und es aßen die Söhne Israels, welche aus der Gefangenschaft zurückgekehrt waren, und Alle, die sich zu ihnen abgesondert hatten von der Unreinheit der Völker des Landes, um Jehiva, den Gott Israels, zu suchen.
22 Und sie feierten das Fest der ungesäuerten Brode sieben Tage lang mit Freuden. Denn Jehova hatte sie erfreut, und das Herz des Königs von Assyrien ihnen zugewendet, daß er stärkte ihre Hände bei dem Werke des Hauses Gottes, des Gottes Israels.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/esra/kapitel_6.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1