Zuletzt angesehen: 3 Mose - Kapitel 10

3 Mose - Kapitel 10

3 Mose - Kapitel 10

(Leander van Eß)

Aarons Söhne, Nadab und Abihu, werden vom Feuer verzehrt.

1 Und die Söhne Aarons, Nadab und Abihu, nahmen Jeder sein Feuerbecken, und thaten darein Feuer, und legten darauf Räucherwerk, und brachten vor Jehova fremdes Feuer, das er ihnen nicht geboten hatte.
2 Da ging das Feuer aus von Jehova, und verzehrte sie, und sie starben vor Jehova.
3 Da sprach Mose zu Aaron: Dieß ist's, was Jehova geredet hat, da er sprach: An denen, die zu mir nahen, werde ich geheiligt, und vor dem ganzen Volke verherrlicht werden, und Aaron schwieg.
4 Und Mose rief den Misael und Elzaphan, die Söhne Ussiels, des Oheims Aarons, und sprach zu ihnen: Tretet herzu, und traget eure Brüder vom Heiligthum weg, vor das Lager hinaus.
5 Da traten sie herzu, und trugen sie in ihren Unterkleidern vor das Lager hinaus, wie Mose geredet hatte.
6 Und Mose sprach zu Aaron, und zu Eleasar und zu Ithamar, seinen Söhnen: Eure Häupter entblößet nicht, und eure Kleider zerreißet nicht, daß ihr nicht sterbet; und er nicht über die ganze Gemeinde zürne; aber eure Brüder, das ganze Haus Israels, sollen über den Brand weinen, den Jehova verfügt hat.
7 Und aus der Thüre des Versammlungszeltes sollet ihr nicht hinausgehen, damit ihr nicht sterbet; denn das Salböl Jehova's ist auf euch. Und sie thaten nach dem Worte Mose's
8 Und Jehova redete zu Aaron und sprach:
9 Wein und starke Getränke trinke nicht, du und deine Söhne mit dir, wenn ihr in das Versammlungszelt gehet, daß ihr nicht sterbet; eine ewige Satzung sey dieß durch eure Nachkommen hinab!
10 Damit ihr auch unterscheidet zwischen Geweihtem und Ungeweihtem, und zwischen Unreinem und zwischen Reinem;
11 und damit ihr die Söhne Israels lehret alle Satzungen, die Jehova zu euch geredet hat durch Mose.
12 Dann sprach Mose zu Aaron, und zu Eleasar, und zu Ithamar, seinen Söhnen, die noch übrig waren: Nehmet das Speisopfer, das übrig ist vom Opfer Jehova's, und esset es ungesäuert, neben dem Altare; denn hochheilig ist es.
13 Esset es aber an heiligem Orte; denn es ist dein und deiner Söhne bestimmter Theil vom Opfer Jehova's, denn so ist mir geboten.
14 Und die Brust des Webopfers, und den Schenkel des Hebopfers esset an einem reinen Orte, du und deine Söhne, und deine Töchter mit dir; denn als dein und deiner Söhne bestimmter Theil sind sie gegeben vom Dankopfer der Söhne Israels.
15 Den Schenkel des Hebopfers, und die Brust des Webopfers sollen sie zu dem Opfer des Fettes bringen, um sie zu weben als Webopfer vor Jehova; dann sey es dir und deinen Söhnen mit dir der bestimmte Theil für immer, wie Jehova geboten hat.
16 Und den Bock für das Sündopfer suchte Mose sehr, und siehe! er war verbrannt; da zürnte er über Eleasar, und Ithamar, die Söhne Aarons, die noch übrig waren, und sprach:
17 Warum habet ihr nicht das Sündopfer gegessen an heiligem Orte; denn hochheilig ist es; und dieß hat er euch gegeben, daß ihr traget die Missethat der Gemeinde, und sie versöhnet vor Jehova.
18 Siehe! sein Blut ist nicht gebracht in's Innere des Heiligthumes; essen hättet ihr es müssen im Heiligthum, wie ich geboten habe.
19 Und Aaron sagte zu Mose: Siehe! heute haben sie ihr Sündopfer, und ihr Brandopfer dargebracht vor Jehova; und es ist mir jenes begegnet; und ich sollte heute Sündopfer essen? sollte dieß gut seyn in den Augen Jehova's?
20 Und Mose hörte es, und es war gut in seinen Augen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/3mo/kapitel_10.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1