Zuletzt angesehen: 1 Chronik - Kapitel 16

1 Chronik - Kapitel 16

1 Chronik - Kapitel 16

(Leander van Eß)

David stellt die Bundeslade in das Zelt, bringt alsdann Opfer, segnet das Volk, und vertheilt Speise an dasselbe. sein Danklied dabei; und seine Anordnung in Betreff des Dienstes bei der Bundeslade.

1 Und man brachte die Lade Gottes hinein, und stellte sie in das Zelt, welches David für sie aufgeschlagen hatte, und opferte Brandopfer und Dankopfer vor Gott.
2 Und als David die Brand- und Dankopfer geopfert hatte, segnete er das Volk im Namen Jehova's.
3 Und er vertheilte unter alle Männer von Israel, unter Männer und Weiber, Jedem ein Rundbrod, und ein Stück Fleisch, und einen Traubenkuchen.
4 Und vor die Lade Jehova's stellte er Leviten, welche den Dienst thun sollten, und um Jehova, den Gott Israels, zu rühmen, zu loben, und zu preisen:
5 Asaph, das Haupt, und Secharja, den Zweiten nach ihm; Jehiel, und Schemiramoth, und Jechiel, und Mathithja, und Eliab, und Benaja, und Obed-Edom, und Jehiel ließen ertönen Harfen und Cithern, und Asaph Cymbeln.
6 Und Benaja und Jahasiel, die Priester, stießen in die Posaunen beständig vor der Bundeslade Gottes.
7 An demselben Tage ließ David zum ersten Male Jehova preisen durch Asaph, und seine Brüder:
8 Lobet Jehova, rufet an seinen Namen, thut kund unter den Völkern seine Thaten!
9 Singet ihm, spielet ihm, erzählet alle seine Wunder!
10 Rühmet euch seines heiligen Namens, es freue sich das Herz derer, die Jehova suchen!
11 Fraget nach Jehova und seiner Herrlichkeit, suchet sein Antlitz allezeit!
12 Gedenket seiner Wunder, die er gethan, seiner Zeichen, und der Gerichte seines Mundes,
13 ihr, Same Israels, seines Knechtes, Söhne Jakobs, seine Auserwählten!
14 Er, Jehova, ist unser Gott, auf der ganzen Erde ist sein Gerichtskreis.
15 Gedenkt auf ewig seines Bundes, des Wortes, das er geboten, auf's tausendste Geschlecht,
16 den er geschlossen mit Abraham, und seines Eides mit Isaak.
17 Und er stellte ihn Jakob zur Satzung, Israel zum ewigen Bunde,
18 sprechend: dir will ich das Land Kanaan geben, zum Loose eures Erbtheils;
19 da eurer noch eine geringe Anzahl war, Wenige, und Fremdlinge daselbst.
20 Und sie zogen von Volk zu Volk, und von einem Königreiche zum andern Volke.
21 Er gestattete Niemand, sie zu unterdrücken, und strafte ihretwegen Könige.
22 „Tastet meine Gesalbten nicht an, und meinen Propheten thut kein Leid!“
23 Singe Jehova die ganze Erde, verkündet von Tag zu Tag seine Hülfe!
24 Erzählet unter den Völkern seine Herrlichkeit, unter allen Nationen seine Wunder!
25 Denn groß ist Jehova, und sehr preiswürdig, und furchtbar ist er über alle Götter.
26 Denn alle Götter der Völker sind nichtig; aber Jehova hat den Himmel erschaffen.
27 Glanz und Pracht ist vor ihm; Macht und Freude an seinem Orte.
28 Bringet Jehova, ihr Geschlechter der Völker, bringet Jehova Ehre und Macht!
29 Bringet Jehova die Ehre seines Namens, bringet Geschenke und kommet vor sein Angesicht, betet Jehova an im heiligen Schmucke!
30 Zittere vor ihm die ganze Erde! denn es bestehet die Welt, sie wanket nicht.
31 Freuen soll sich der Himmel, und frohlocken die Erde; und sagen soll man unter den Völkern: Jehova ist König.
32 Brausen soll das Meer, und was es füllt; fröhlich sey die Flur, und Alles, was darauf ist;
33 dann jauchzen die Bäume des Waldes vor Jehova; denn er kommt, zu richten die Erde.
34 Lobet Jehova, denn er ist gütig, denn ewig währet seine Gnade.
35 Und sprechet: Hilf uns, Gott unsrer Hülfe, und sammle uns, und errette uns von den Völkern, daß wir preisen deinen heiligen Namen, daß wir uns rühmen deines Lobes.
36 Gepriesen sey Jehova, der Gott Israels, von Ewigkeit zu Ewigkeit; und das ganze Volk spreche: Amen! und lobe Jehova!
37 Und er ließ daselbst vor der Bundeslade Jehova's Asaph, und seine Brüder, auf daß sie dieneten vor der Lade beständig, Tag für Tag;
38 und Obed-Edom, und ihre Brüder, acht und sechzig, und Obed-Edom war ein Sohn Jedithuns, und Hosa als Thorhüter;
39 und Zadok, den Priester, und seine Brüder, die Priester, vor der Wohnung Jehova's, auf der Höhe zu Gibeon,
40 auf daß sie Jehova Brandopfer brächten auf dem Brandopferaltar beständig, des Morgens und des Abends, ganz wie es geschrieben steht im Gesetze Jehova's, welches er Israel geboten;
41 und mit ihnen Heman, und Jeduthun, und die übrigen Auserlesenen, die mit Namen bestimmt waren, zu preisen Jehova, weil ewig seine Gnade währt;
42 und mit ihnen Heman, und Jeduthun, auf daß sie Posaunen und Cymbeln, und Saitenspiele Gottes ertönen ließen; und die Söhne Jeduthuns als Thürhüter.
43 Alsdann ging das ganze Volk, ein Jeder nach seinem Hause, und David kehrte zurück, sein Haus zu begrüßen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie die Website.Weitere Information
andachtsbibel/at/1chr/kapitel_16.txt · Zuletzt geändert: von 127.0.0.1