Braght, Thieleman Janz van - Epaphras

ein Mitgefangener Pauli, umgebracht unter Nero, ungefähr im Jahre Christi 70

Epaphras war ein treuer Diener Jesu Christi in der Gemeine zu Kolossen, welche er auch, als er zu Rom in Banden lag, durch die Hand Pauli begrüßen ließ, wie solches erhellt aus dem Briefe des Paulus aus dem Gefängnis zu Rom an die Kolosser geschrieben, wo er unter anderm also spricht:

Es grüßt euch Epaphras, der zu euch gehört, ein Knecht Christi, der allezeit für euch Sorge trägt in seinem Gebet, auf daß ihr vollkommen sein möget und erfüllt mit allem Willen Gottes: ich gebe ihm Zeugniß, daß er großen Fleiß um euch getan hat, und um die zu Laodicäa und Hierapolis etc. Kol 4,11.

Indem er mit Paulo gefangen war, oder vermutlich bei ihm im Gefängniß lag, schreibt Paulus an Philemon zu Ende des Briefes also: es grüßt euch Epaphras, mein Mitgefangener in Christo Jesu etc. Phil. 23.

Woraus denn folgt, daß die Nachricht derjenigen nicht unbegründet war, die da glaubten, es sei Epaphras mit unter der Verfolgung Neronis durch einen gewaltsamen Tod umgebracht worden.

Quelle: Braght, Thielem. J. van - Martyrer Spiegel

autoren/b/braght/epaphras.txt · Zuletzt geändert: (Externe Bearbeitung)