Ambrosius von Mailand

Ambrosius, ein berühmter Bischof zu Mailand, wurde um das Jahr 333 zu Trier, oder nach Andern zu Arles geboren. Sein Vater war römischer Senator und Oberstatthalter in Gallien, und hatte seinen Sohn zu gleichen weltlichen Bedienungen erzogen. Allein dieser mußte wider seinen Willen aus einem Staatsmann ein Bischof werden. Der Kaiser Valentinian hatte ihm nämlich die Provinz Ligurien zu verwalten übergeben. Als aber zu Mailand der Bischof Auxentius gestorben war, und man wegen der Wahl eines neuen nicht einig werden konnte, fiel man endlich auf diesen Ambrosius, und er mußte das Bisthum, noch ehe er die Taufe empfangen hatte, annehmen. Er verwaltete dieses Amt auch in die 26 Jahre sehr rühmlich und starb im Jahr 397. 1)

Inhalte

Anmerkung

Für weitere Werke des Ambrosius geht bitte auf die Seite

- eine wirklich hervorragende Seite.

autoren/a/ambrosius/start.txt · Zuletzt geändert: von aj